Karl-Eduard von Schnitzler und Walter Ulbricht Zurück

(c) Deutsches Rundfunkarchiv